Amnesty International Bezirk Bremen-Weser-Ems

Impressum | Login

Bezirk Bremen-Weser-Ems

StartseiteSOS MEDITERRANEE berichtet über ihren Rettungseinsatz für Flüchtlinge im Mittelmeer

copyright SOS MEDITERRANEE / Kenny Karpov

Freitag, 28.07.2017

SOS MEDITERRANEE berichtet über ihren Rettungseinsatz für Flüchtlinge im Mittelmeer

Es spricht: Klaus Vogel, Gründungsvorsitzender SOS,MEDITERRANEE Deutschland e.V.
mit musikalischem Rahmenprogramm
Moderation: Erhard Mische, Amnesty International
19.00 Uhr, Europahafen (Überseestadt)
Überseestadt: Haltestation „Europahafen“ ( Bus L 20, Straßenbahn L 3)
Am Samstag, 29. Juli von 14-18 Uhr ist ein Markt der Möglichkeiten direkt am Europahafen. Amnesty International hat einen Stand neben 40 anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmern. Amnesty International tritt mit Nachdruck für einen sicheren und legalen Zugang von Flüchtlingen zu Europa ein.



MIT SICHERHEIT GUT ANKOMMEN – so lautet das Motto einer Reise von zwei Schiffen kreuz und quer durch Deutschland, um auf die Situation von Flüchtenden aufmerksam zu machen. Die Reise beginnt am 28. – 30. Juli in Bremen und endet am 30. September in Berlin.

Auf den Schiffen befinden sich 70 Kupferfiguren des dänischen Künstlers Jens Galschiǿt. Am Freitag, 28. Juli, wird um 16. 00 Uhr das Schiff im Europahafen erwartet und von Sozialsenatorin Anja Stahmann begrüßt.

SOS MEDITERRANEE ist eine europäische Organisation zur Rettung Schiffbrüchiger im Mittelmeer. Seit Februar 2016 ist die Organisation in Kooperation mit Ärzte ohne Grenzen mit dem Rettungsschiff Aquarius im Mittelmeer im Einsatz. Seitdem ist SOS MEDITERRANEE über 19.000 Menschen zur Hilfe gekommen. Amnesty International fordert: Erst Menschen schützen, dann Grenzen. Zu diesem Schutz gehört ein legaler und sicherer Zugang nach Europa. Denn Flüchtlingsschutz ist ein fundamentales Menschenrecht.