Amnesty International Bezirk Bremen-Weser-Ems

Impressum | Login

Bezirk Bremen-Weser-Ems

StartseiteVortrag zu Art. 9 der AEDM

Was ist auf dem Bild zu sehen?

Dienstag, 15.5.2018

SIE SIND VORLÄUFIG FESTGENOMMEN!

Vortrag zu Artikel 9 (Schutz vor Verhaftung und Ausweisung) der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte im Rahmen der Reihe 'Bremen - Stadt der Menschenrechte/ 70 Jahre Erklärung der Menschenrechte'

Beginn 18 Uhr
Haus der Wissenschaft, Sandstr. 4/5, Bremen

"SIE SIND VORLÄUFIG FESTGENOMMEN!" Vor diesem Satz fürchten wir uns alle, besonders dann, wenn wir unschuldig sind und nichts Gutes von denen erwarten, die uns haben festnehmen lassen. Da schauen wir uns nach Hilfe um und finden sie in der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte, deren Artikel 9 besagt: "Niemand darf willkürlich festgenommen, in Haft gehalten oder des Landes verwiesen werden“. Ein Blick in die Geschichte der Menschenrechte zeigt, wie wichtig es war und ist, feste Regeln bzw. Gesetze zu haben, die die Inhaftierung eines Menschen regeln. Die Magna Charta von 1215 hat da ein Zeichen gesetzt. Doch hat es weltweit seitdem überhaupt einen wirklichen Fortschritt gegeben? In wie vielen Ländern regiert die Willkür und nicht das Gesetz? Aus der Sicht von Amnesty International möchte ich das Problem der Inhaftierung von Menschen beleuchten und dabei auch besonders auf aktuelle Fälle eingehen. Um 17 Uhr findet dort auch die Eröffnung der Ausstellung 'Bremen - Stadt der Menschenrechte/ 70 Jahre Erklärung der Menschenrechte' durch den Präsidenten der bremischen Bürgerschaft, Christian Weber, statt.

Hier der Flyer zur Vortragsreihe:http://www2.iniis-neu.uni-bremen.de/uploads/Veranstaltungsplakate/Menschenrechte2018_FlyerA_20171212.pdf

Hier ist der aktuelle Flyer: Flyer Mai 18.pdf