Amnesty International Bezirk Bremen-Weser-Ems

Impressum | Login

Bezirk Bremen-Weser-Ems

StartseiteNeuer Eintrag

Was ist auf dem Bild zu sehen?

10.12. 70 JAHRE ALLGEMEINE ERKLÄRUNG DER MENSCHENRECHTE

Die Verabschiedung der "Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte" am 10. Dezember 1948 war ein historischer Moment: "Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren". Mit diesem Satz haben die Vereinten Nationen jedem Menschen auf dieser Erde – unabhängig von Herkunft, Geschlecht, Religion oder sozialem Status – die gleichen Rechte und Freiheiten zugesichert. Leider werden die Menschenrechte aber in vielen Staaten missachtet, auch wenn diese Staaten die Erkläung untrschrieben haben. Darum muss es Organisationen wie Amnesty International geben, die die Menschenrechtsverletzungen ans Licht der Öffentlichkeit bringen, damit die Verantwortlichen zur Rechenschaft gezogen werden können. In Bremen werden die 70 Jahre von verschiedenen Organisationen gefeiert. Amnesty International gestaltet am 9.12. zwei Gottesdienste in Unser Lieben Frau: um 9 Uhr im Gemeindehaus, um 10:30 Uhr in der Kirche.Die Kollekte der bremischen evangelischen Kirche wird am Sonntag, 9.12. für Amnesty International gesammelt.

Am 10.12. gibt es um 17 Uhr in der Bremer Bürgerschaft (Festsaal) eine Podiumsdiskussion: Teilnehmer sind: Renke Brahms, BEK, Christopher Duis, BeN, Frau Dr. Senghaas-Knobloch und Erhard Mische AI),

Moderation: Moritz Dübler, Chefredakteur des WK. Grußworte sprechen der Präsident der Bürgerschaft Christian Weber und Bürgermeisterin Karoline Linnert.

Die Menschenrechte kreativ umgesetzt ... haben Schülerinnen der Bildungsgänge Berufsfachschule Sozialpädagogische Assistenz und Fachschule für Sozialpädagogik am Schule-ohne-Rassismus-Tag am SZ Blumenthal. In einem Workshop haben interessierte Schüler*innen der Ausbildungsgänge zur/m Sozialpädagogischen Assistent/in und Erzieher/in zu Menschenrechten gearbeitet und zu unterschiedlichen Schwerpunktsetzungen innerhalb dieses Themas die Aufsteller gestaltet. In Augenschein genommen haben sie dabei: Artikel 2 - Verbot der Diskriminierung mit den Bildern Durch jeden fließt das gleiche Rot und Frauen verdienen in Bremen rund 24% weniger als Männer Artikel 16 – Eheschließung und Familie und Artikel 17- Recht auf Eigentum mit dem Bild Artikel 6 - Anerkennung als Rechtsperson mit dem Bild. Überall auf der Welt soll der Mensch die gleichen Rechte haben Die Aufsteller wurden am 10.12.18 abends im Rahmen einer Öffentlichen Beiratssitzung des Beirats Bremen-Blumenthal präsentiert und dem Ortsamtsleiter, Herrn Jörg-Peter Nowack sowie der Beiratssprecherin, Frau Ute Reimers-Bruns, übergeben. Die Übergabe fand zu Beginn der Sitzung im Rahmen eines Gedenkens statt und wurde unterstrichen durch einen weiteren Poetry-Slam-Beitrag einer Schülerin, in dem es um das Recht, frei zu sein, ging. Inzwischen sind die Aufsteller im Ortsamt Bremen-Blumenthal angekommen und werden dort im Rahmen einer Ausstellung bis Ende Januar der interessierten Öffentlichkeit präsentiert. Während der Beiratssitzung war auch die Lokalpresse vertreten.

Attach:Plakateallg.Info.pdf Attach:Menschenrechtekreativ1.pdf Attach:Menschenrechtekreativ2.pdf