Amnesty International Bezirk Bremen-Weser-Ems

Impressum | Login

Bezirk Bremen-Weser-Ems

StartseiteAktuelles

Auf den folgenden Seiten finden Sie Informationen über die Gruppen im Bezirk Bremen-Weser-Ems, Hinweise darüber, wie Sie Amnesty International unterstützen können und Berichte über lokale AI-Veranstaltungen. Allgemeine und aktuelle Informationen über Amnesty International finden sie auf der nationalen http://www.amnesty.de/ oder internationalen http://www.amnesty.org/ Homepage von Amnesty International. Besuchen Sie uns auch auf facebook und twitter.

Was ist auf dem Bild zu sehen?

Dienstag, 15.5.2018

SIE SIND VORLÄUFIG FESTGENOMMEN!

Vortrag zu Artikel 9 (Schutz vor Verhaftung und Ausweisung) der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte im Rahmen der Reihe 'Bremen - Stadt der Menschenrechte/ 70 Jahre Erklärung der Menschenrechte'

Beginn 18 Uhr
Haus der Wissenschaft, Sandstr. 4/5, Bremen

"SIE SIND VORLÄUFIG FESTGENOMMEN!" Vor diesem Satz fürchten wir uns alle, besonders dann, wenn wir unschuldig sind und nichts Gutes von denen erwarten, die uns haben festnehmen lassen. Da schauen wir uns nach Hilfe um und finden sie in der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte, deren Artikel 9 besagt: "Niemand darf willkürlich festgenommen, in Haft gehalten oder des Landes verwiesen werden“. Ein Blick in die Geschichte der Menschenrechte zeigt, wie wichtig es war und ist, feste Regeln bzw. Gesetze zu haben, die die Inhaftierung eines Menschen regeln. Die Magna Charta von 1215 hat da ein Zeichen gesetzt. Doch hat es weltweit seitdem überhaupt einen wirklichen Fortschritt gegeben? In wie vielen Ländern regiert die Willkür und nicht das Gesetz? Aus der Sicht von Amnesty International möchte ich das Problem der Inhaftierung von Menschen beleuchten und dabei auch besonders auf aktuelle Fälle eingehen. Um 17 Uhr findet dort auch die Eröffnung der Ausstellung 'Bremen - Stadt der Menschenrechte/ 70 Jahre Erklärung der Menschenrechte' durch den Präsidenten der bremischen Bürgerschaft, Christian Weber, statt.

Hier der Flyer zur Vortragsreihe:http://www2.iniis-neu.uni-bremen.de/uploads/Veranstaltungsplakate/Menschenrechte2018_FlyerA_20171212.pdf

Hier ist der aktuelle Flyer: Flyer Mai 18.pdf

Weiterlesen...

Taher.png

Dienstag, 22.5.2018

MENSCHENRECHTE IN ÄGYPTEN

Vortrag und Diskussion 19 Uhr Überseemuseum (Vortragssaal)

Dr. Taher Mokhtar (NADEEM Zentrum)

Lina Brink (Amnesty International, Ko-Gruppe Ägypten)

Moderation: Erhard Mische, Amnesty International'''


Nadeem Zentrum

Der 9. Menschenrechtspreis von Amnesty International in Deutschland

Dieser Preis geht an das Nadeem-Zentrum für die Rehabilitierung von Opfern von Gewalt und Folter in Kairo. Seit mehr als 20 Jahren dokumentiert das Zentrum Folter durch ägyptische Sicherheitskräfte und betreibt die einzige Spezialklinik zur Behand- lung Überlebender von Folter und Gewalt im Land. Seit 2016 gehen die Behörden massiv gegen die Organisation vor. Im Februar 2017 wurde die Klinik des Zentrums geschlossen. Da die vier Frauen, die das Zentrum gegründet haben, nicht ausreisen konnten, nahm Dr. Mokhtar, der 2017 im Nadeem-Zentrum gearbeitet hatte, aber mittlerweile in Frankreich lebt, den Preis stellvertretend entgegen.

In ägyptischen Gefängnissen wird routinemäßig gefoltert. Doch die Regierung leugnet das und hat die einzige Klinik zur Behandlung von Folterüberlebenden schließen lassen. Werden Sie jetzt aktiv! Fordern Sie die Wieder-Eröffnung des Nadeem-Zentrums https://www.amnesty.de/allgemein/kampagnen/aegypten-aegypten-hoffnung-laesst-sich-nicht-verstuemmeln

Weiterlesen...

HOFFNUNG LÄSST SICH NICHT VERSTÜMMELN

SAMSTAG, 26.5.2018

AI-MAHNWACHE ZU ÄGYPTEN

12 - 13 Uhr zwischen Marktplatz und Dom

Ägypten: Hoffnung lässt sich nicht verstümmeln.

In ägyptischen Gefängnissen wird routinemäßig gefoltert. Doch die Regierung leugnet das und hat die einzige Klinik zur Behandlung von Folterüberlebenden schließen lassen. Werden Sie jetzt aktiv! https://www.amnesty.de/allgemein/kampagnen/aegypten-aegypten-hoffnung-laesst-sich-nicht-verstuemmeln

Weiterlesen...

Ältere Beiträge finden Sie auf unserer Seite Aktionen.